Gedanken zur GaOP

Gedanken zur GaOP

Es muss jetzt einfach mal raus…
Vorgestern habe ich meinen Liebsten von meinem bevorstehendem Glück berichtet – mit etwas zwiespältigem Ergebnis. Männer sind solche EMOTIONALKRÜPPEL!!! Während ich gerade diese Zeilen schreibe kommen mir schon wieder die Tränen.
Aber ich hol mal aus…

Warum will ich die OP bzw. für wen will ich das ganze Procedere auf mich nehmen? In erster Linie für mich! Sonst ist da ja leider im Moment niemand. Was natürlich gerade auch nicht besonders zu meinem Selbstbewusstsein beiträgt oder meiner Selbstwahrnehmung als „Curiosum“.
Ich bin mir meiner selbst immer noch ziemlich unsicher – nicht das ich mir viel aus der Meinung meiner Mitmenschen machen würde was mein Auftreten angeht, aber ich will schon irgendwie gerne auch als „echte“ Frau wahr genommen werden. In wie weit mir das gelingt kann ich leider nur schwer beurteilen. Je nach Tageslaune mal mehr mal weniger…
Wie gesagt, will ich nichts mehr, als mein Leben wie eine ganz normale Frau zu führen (so utopisch der Wunsch auch sein mag).

Und in genau diese Unsicherheit muss dieser unsensible Klotz sein Messer stechen!
„Na dann müssen wir ja die neue Vagina gleich mal ausprobieren? hahahaha! wär mal gespannt wie sich das von einer echten unterscheidet und wie sich dann ein Orgasmus anfühlt“ AUSPROBIEREN? gehts noch?! Als ob ich überhaupt nichts wert wäre…
Ich weiß, dass er den Spruch nicht böse gemeint und im Scherz gesagt hat, aber hab mich trotzdem extrem beschämt gefühlt. Ich habe sowieso schon kein nennenswertes Selbstwertgefühl und krieg nur mal wieder bestätigt, dass ich für Männer sowieso nur ein exotisches Okjekt sein werde.
Wer hat schon wahres Interesse an einem Transmädchen, das über den Schlüpfer hinaus geht?
Das macht mich gerade wieder traurig.
Jedes Interesse das mir entgegengebracht wird reduziert sich auf die Neugier wie es unten rum aussieht…
Das ist frustrierend.
Und was sagt seine Frau darauf? „Weißt du, da hätte ich noch nicht mal was gegen, da sie ja keine echte Frau ist und es unten rum künstlich ist. Da kann ich deine Neugier verstehen…“
Ich hab die beiden ja wirklich über alles lieb, aber das war SCHEIßE und mal so RICHTIG unbedacht. Die beiden haben wirklich jede aus- und unausgesproche Sorge in meinem Hinterkopf angestochen…und sich dann wundern weshalb ich zu flennen angefangen hab.
Ich weiß, dass keiner gemein sein wollte…aber trotzdem….

naja…das musste mal raus…

Ähnliche Beiträge

Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Print this page
Informativ
Verständlich
Lustig

Über uns Mila

Admina und Herrin dieser Seite,
34 jährige Hobbyfotografin…Möchtegernmodel…und ganz bewanderte Küchenfee. Meisterin des Wortes und allgemein recht pflegeleicht.

Ein Kommentar

  1. Julia Matuschek

    Das ist wirklich krass. Aber ist das nicht eher ein Argument GEGEN die GAOP?

Kommentar verfassen