Mila Testet: Foodist Foodbox 1/2

Foodist Foodbox

Hallo meine lieben Schleckerm├Ąulchen ­čśÇ
Heute ist sie endlich angekommen – meine Foodist Foodbox – und was soll ich sagen, ich bin recht aufgeregt. Es gibt ja inzwischen eine ganze Batterie dieser ├ťberraschungsboxen am Markt, die auch alle eine treue Fangemeinde haben und in Blogs und VLOGS immer wieder gerne vorgestellt werden. Ich will mich da mal nicht ausnehmen und pr├Ąsentiere hier voller Stolz meinen Beitrag zum Thema „├ťberraschungsbox“ ^^

F├╝r mich, als bekennender Gourmand Gourmet war sofort klar, das meine erste Box eine Futterbox sein sollte und nach freundlicher R├╝cksprache mit Foodist.de habe ich jetzt ein Paar Tage sp├Ąter mein erstes rabattiertes Exemplar hier vor mir stehen.

_DSC0067

An dieser Stelle stieg die Vorfreude ja schon fast ins Unerm├Ąssliche, da ich ja ein Mensch bin der Pakete LIEBT. Geschenke m├╝ssen volle Inbrunst aufgerissen und das Innere ans Tageslicht gezerrt werden. Ich habe mich auch absichtlich nicht auf anderen Blogs umgesehen, um mich nicht zu spoilern und mir damit die ├ťberraschung zu verderben. Doch zun├Ąchst:

Was ist Foodist?

Foodist ist ein Onlineshop, der sich auf fremdl├Ąndische Leckereien spezialisiert hat und diese unter anderen in verschiedenen, monatlichen ├ťberraschungspaketen anbietet. Dabei kann die Bestellung einmalig oder im Rahmen eines monatlich k├╝ndbaren Abos durchgef├╝hrt werden. Die beliebtesten Artikel landen sp├Ąter im regul├Ąren Shop-Sortiment.

What┬┤s in my box?

_DSC0103

Der Inhalt

Mein Paket war prall gef├╝llt, das muss ich schon sagen. Eine Menge Leckereien warten nun darauf von mir verzehrt zu werden und ich gebe zu, dass ein Teil meiner Lieferung schon nicht mehr den Abend erleben sollte *unschuldig Blick*

Die Lieferung bestand aus:

  1. einem Granola Bar
  2. Bio-Salatdressing Sylter Art
  3. 1 Glas Ankerkraut-Gew├╝rzmischung f├╝r Kr├Ąuterbutter
  4. 1 Flasche Prickelbrause Perlwein Rose
  5. Karamelldragees Passionsfrucht
  6. Tortilla Chips Honig/Chilli
  7. Paprika/Tomatensalsa
  8. Ein Foodistmagazin mit Rezeptvorschl├Ągen und Produktinformationen
  9. Werbung und Rabattcoupons (bei Einkauf mit Mindestbestellpreis)

Manomasa Tortilla Chips – Serrano Chilli & Yucatan Honey & Tracklements Red Pepper & Tomato Salsa

tortillas 01

Tortillas & Salsa

Ich will nicht lange um den hei├čen Brei herumreden – diese Tortillas sind wahrscheinlich die besten die ich je zu vernaschen die Ehre hatte. Die Dinger sind einfach lecker! Grunds├Ątzlich sind es nat├╝rlich Tortilla Chips, aber etwas anders in der Rezeptur, als man es normalerweise kennt. Die sechseckige Form ist nur ein optischer Unterschied, aber der Teig selber ist sehr knackig, knusprig ohne dabei so hart zu sein wie viele unserer hiesigen Produkte. Das Knuspergef├╝hl im Mund ist einfach grandios…

Doch der Geschmack ist nat├╝rlich das wirkliche Highlight. An dieser Stelle mag ich ungern den ganzen Werbetext der Foodist-Begleitbrochure wiederholen, doch zu erw├Ąhnen bleibt, dass es sich um eine Mischung aus besagten Serrano Chillis (eine besondere Sorte aus dem mexikanischen Hochland) sowie Honig aus Yucatan handelt. Und so eine Geschmackskombination sucht man bei uns vergebens. Die Sch├Ąrfe ist sehr angenehm – kr├Ąftig aber dennoch nicht so unertr├Ąglich, dass man sonst nichts mehr schmecken w├╝rde. Tats├Ąchlich brennt diese Chilisorte mehr im Rachen, als im Mund, wo sie den Geschmack beeintr├Ąchtigen w├╝rde. DIESE Sorte muss ich mir echt merken – als Kochgew├╝rz w├Ąre diese Chili Gold wert.

Der Honig wiederum ist eine Geschmacksnote die man so nicht erwarten w├╝rde – deftig und s├╝├č – herrlich. Nicht aufdringlich und dennoch vollmundig. Perfekt abgestimmt auf das Aroma der Chillis. Ja…ihr merkt schon, diese Chips haben mich quasi „geflashed“.

Manomasa

_DSC0111

Tortillas

ist eine Chipsschmiede die ihren Sitz dr├╝ben auf der verregneten Insel hat – ein Wunder, da ich bisher nicht viele K├Âstlichkeiten von dort kenne. Die
halten das mit ihren Chips ein wenig so wie HEINZ – jede Sorte ist mit einer kryptischen Rezept Nummer versehen. Diese Sorte hier zum Bleistift ist die No. 48 (Hexano). Schade, dass es diese Chips nicht so einfach bei uns zu kaufen gibt und man auf eine Onlinelieferung angewiesen w├Ąre (was Preislich immer so eine Sache ist).

Tracklements Salsa

_DSC0109

Salsa

Meine beste Freundin ist leider etwas empfindlicher was die Scovilles im Munde angeht, weshalb wir etwas zum abmildern brauchten und uns in diesem Sinne gleich an der Tracklements Salsa versucht haben. Auch diese Sauce ist eine ganz eigene Nummer f├╝r sich. Eine Mischung aus Roter Paprika und Tomate – sehr fruchtig und geschmacklich sehr ausgewogen. Man schmeckt die Manufaktur f├Ârmlich heraus. Da kann eine Chio-Salsa aber sowas von einpacken. Die S├Ąure der Tomate passt wiederum hervorragend zu den Tortillas…aber das ist ja nun nicht unbedingt neu.

Ja…die Briten…Tracklements h├Ârt sich ja auch schon irgendwie urbritisch an; die haben es irgendwie mit ihren Rezeptnummern. Diese Sorte hat die No. 19…und niemand wei├č wie viele Sorten es WIRKLICH gibt ^^

Fazit: Tortillas und Sau-ze = Orbitant (Diese Knabberkombi muss jetzt erst einmal ├╝berboten werden)

Karamelleriet – Karamelldragees mit weisser Schokolade und Passionsfrucht

_DSC0107

Diabetes im Glas

So…wem von euch ist Diabetes ein Begriff? Nein? Noch nicht? Esst einfach ein Paar von den Dingern, dann sehen wir uns demn├Ąchst beim Orth.Schuhmacher eures Vertrauens. Die Dinger sind Instantdiabetes PUR. S├╝├č, s├╝├čer am S├ť├čESTEN…und leider so gar nicht mein Fall.

Die Idee klingt zwar grunds├Ątzlich gut…aber so eine Mischung aus Softkaramell, weisser Schokolade und Passionsfrucht (bekannt als Maracuja) ist einfach too much. Ich bin zwar M├Ądchen…aber DAS ist zu viel.

Dennoch werde ich nicht aufgeben und versuchen einen schmackhaften Verwendungszweck f├╝r die Dinger zu finden – der Rezeptvorschlag sieht ja Eis mit kleingehackten Karamellen vor. Das ist eventuell tats├Ąchlich eine L├Âsung, damit das nicht mehr so megas├╝├č ist.

Fazit: Viel zu s├╝├č und nicht mein Ding

La Jara Rosato Frizzante

_DSC0110

Brause

Bei dieser sehr sch├Ân rosa gef├Ąrbten Prickelbrause handelt es sich um ein norditalienisches Produkt, welches aus dem Weingut zweier Br├╝der stammt. Die Trauben f├╝r dieses Produkt stammen aus vollst├Ąndig ├Âkologischen Anbau und tragen deshalb auch die Bezeichnung BIO. Ob sich das im Geschmack wirklich bemerkbar macht vermag mein dilettantischer Wein/Sekt Gaumen leider nur schwer zu sagen…doch lecker ist er. Das ist keine ├Âde, Kopfschmerz generierende Zuckerpl├╝rre, sondern ein wirklich ernst zu nehmender Prosecco.

Die Flasche ist mit einem echten Korken verschlossen und dieser wird auch mit einem h├Ârbaren Plopp gezogen. Der Geschmack ist als fruchtig zu bezeichnen, mit einem kr├Ąftigen an Himbeeren erinnernden Buquet (ohne wie gesagt eine Fruchtpl├╝rre zu sein).

Wie immer ist Geschmack eine rein subjektive Empfindung, aber dieser Tropfen hat mir sehr gut gemundet – in meinem Fall als Begleittrunk zu einem Spaghetti-Gericht mit Edelpilzso├če.

 

Schon bald geht es mit Teil 2 meines Testes weiter!

An dieser Stelle kann ich all meinen Lesern bereits jetzt sagen, dass ich meinen Test nicht bereue. Wenn ihr die Foodist Box auch einmal selber testen wollt, dann habe ich hier ein kleines Goodie f├╝r euch:

├ťber den Gutscheincode MILASBUNTEWELT (kann direkt ├╝ber diesen Link eingel├Âst werden –> Foodist┬á) erhaltet ihr 20% Rabatt auf die erste Box im Abo, wobei das Abo allerdings keine Mindestlaufzeit hat und jederzeit gek├╝ndigt werden kann.

 

├ähnliche Beitr├Ąge

Informativ
Verst├Ąndlich
Lustig
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Print this page

├ťber uns Mila

Admina und Herrin dieser Seite,
34 j├Ąhrige Hobbyfotografin…M├Âchtegernmodel…und ganz bewanderte K├╝chenfee. Meisterin des Wortes und allgemein recht pflegeleicht.

2 Kommentare

  1. Tolle Box! Ich m├Âchte versuchen ­čÖé

    • Hallo. Ja das fand ich auch! Die hat mir sehr viel Spa├č gemacht – die ├ťberraschung was wohl kommen mag, als auch der sp├Ątere Verzehr ^^ Ich werde definitiv sowas nochmal mitmachen ­čÖé

Kommentar verfassen