Der Umzug – Wohnzimmer und der Rest

stade01

Guten Morgen meine Lieben,
Heute ist der Tag der Tage, meine Nerven liegen blank und überhaupt – es geht mir nicht gut. Wenn heute Morgen alles so läuft, wie ich es mir gestern Abend beim Schreiben dieses Artikels gedacht habe, dann steht um 8 Uhr der 7,5 Tonner auf dem Hof.
Zwei Garagen. Zwei Hausstände…wollen vereint…oder in gewisser Weise WIEDERvereint werden. Zwei Hausstände die eine Verbindung eingehen…ok…vielleicht eher eine Suspension. Oder ein Essig Öl Gemisch…
Die Zeit wird zeigen was genau bei uns eigentlich jetzt Phase ist bzw. sein wird kann?

Ein LKW. Zwei Hausstände. 3 Paar Hände.
Mir gruselt…aber muss ja…

Dagegen war die Vorarbeit der letzten Tage ein regelrechtes Zuckerschlecken – etwas malern, hier und dort ein Löchlein Bohrhämmern….die Ikeapokalypse. Ja die letzten zwei Wochen waren zwar spartanisch, aber nicht so super kräftezehrend.
AUA…ich hab schon im Vorfeld Muskelkater…

Das Wohnzimmer:

wohn 01

Von der Balkontür aus (mit Knick inner Optik)

wohn 04

Blick zur Balkontür

wohn 00

bei Tageslicht

Das Dinierzimmer

Gott, wann hab ich mir DAS bloß angeeignet…also das Esszimmer findet sich direkt rechts anschließend; zu betreten entweder vom Flur aus oder durch die große Doppeltür.

wohn 02

wohn 05

So…
Ja, wer so sagt ist bekanntlich noch lange nicht fertig. An dieser Stelle hätte eigentlich der oroginale Beitrag weitergehen sollen, aber zu meiner Schande ist mir am Abend vor dem großen Umzug doch die Müdigkeit dazwischen gekommen.
Eigentlich sollte dieser Artikel schön per Autopost am Morgen des Umzugs erscheinen…nun ist es eine Woche später. Schwann drüber. Die Woche war die Hölle.
Jede/r der schon mal umgezogen ist weiß das.

Kartons. Kartons an jeder Ecke. In jeder Ecke. AUF jeder Ecke.
Es ist ein Labyrinth der Kartons!
Du kannst nicht mehr treten, hast keine Ahung wo dein zeug geblieben ist, obwohl du jeden Karton penibel beschriftet hast.
Doch ein Umzug ist wie KRIEG – entweder du triffst das erste Mal auf den Feind und jeder Plan ist dahin, oder du hast Umzugshelfer (nichst gegen euch – nur eine Tatsache ^^) und jede Karton-Platzierungs-Planung ist passee.
Die Dinger mögen beschriftet gewesen sein, befinden sich jetzt aber in völlig falschen Räumen…und noch viel schlimmer, sind gestapelt, so dass du natürlich nicht mehr lesen kannst was drin ist. So fast du jeden Karton 10 mal an, bevor er an seinen Platz kommt….

2016-09-03-11-35-57

Zwei Haushalte – eine Wohnung…. spannend…..

2016-09-03-11-35-50

Der Trödeltrup bei der Arbeit…leider mussten es doch zwei Touren werden…somit nix am Sonntag ausruhen :/

2016-09-03-18-39-04

Mein Zimmer – Mein Schlachtfeld

2016-09-03-18-38-58

Hier hin, dort hin…doch ich kann mir schon was vorstellen…

2016-09-03-18-39-17

Bitte einmal hübsch stapeln…

2016-09-03-18-39-32

Kuschelort Wohnzimmer

2016-09-03-18-39-34

Braucht noch wer ein Kissen ^^

Wir haben viel geschafft, doch die zweite Tour war eigentlich nicht eingeplant, da Stade/Nienborstel ja doch eine ganz schöne Strecke ist…aber musste ja.

An dieser Stelle ganz viel Lob und Dankeschönse mit Zucker oben drauf an alle Helferlein 🙂

Ähnliche Beiträge

Share on Facebook17Share on Google+1Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Print this page
Informativ
Verständlich
Lustig

Über uns Mila

Admina und Herrin dieser Seite, 34 jährige Hobbyfotografin...Möchtegernmodel...und ganz bewanderte Küchenfee. Meisterin des Wortes und allgemein recht pflegeleicht.

Kommentar verfassen