Finally blonde again… ( L´Oreal Excellence Creme – 10 Lichtblond )

loreal-blond-01

So! Endlich…endlich wieder. Frauen sind ja wie Chameleons. Ständig müssen sie ihre Farbe verändern; können sich nie festlegen und sehen bei jedem Treffen anders aus. Tja, auch ich kann mich von diesem Vorurteil nicht freisprechen ^^ Ich mag die Haarfarbe nicht so oft, oder gar so extrem wechseln wie so manch anderes Mädel in meinem Bekanntenkreis, aber Varianz muss trotzdem sein.

Zuletzt habe ich ja ein Kupferrot ausprobiert, welches mir extrem gut gefallen hatte. Leider hat dieses, wie das mit Rot leider üblich ist, nicht gar so lange gehalten. Nach etwa 4 Wochen war von der anfänglichen Euphorie nur noch eine tolle Erinnerung übrig – aber hey 😀 Ein Grund für eine neue Farbe! Jubel.

Leider hat sich die letzte Farbe nicht gerade als Glücksgriff erwiesen und ich habe versäumt die Packung und das Ergebnis im frischen Zustand zu fotografieren, aber dieses Garnier Olia Zeug hat mir die Haare so dermaßen zerschossen – ich bin froh noch Haare auf dem Kopf zu haben. Entsprechend lange, bestimmt 5 Wochen, habe ich jetzt gewartet, um meinen Fusseln wieder eine Färbung anzutun. Und heute wollte ich wieder zurück zu meinem geliebten Engelsblond Goldblond, da mir mein zwischenzeitlicher Straßenköteransatz gehörig auf den Zeiger ging. Naja….etwas ängstlich war ich nach dem letzten Desaster schon…

L´Oreal Excellence Creme – 10 Lichtblond

Da meine frühere Blondierung von L´Oreal – Lichtperlblond – hier in der Stadt irgendwie nicht mehr zu bekommen ist, habe ich es mal mit einer Nuance dunkler probiert, bin mit dem Ergebnis aber durchaus zufrieden.

In der Packung findet sich:

  • Eine Flasche Entwickler
  • eine Tube Farbpaste
  • ein Paar Handschuhe (die sind diesmal irgendwie besser gewesen als sonst – und sie passten mir sogar! Schrumpfen meine Hände?)
  • eine Flasche Conditioner für 2-3 Haarwäschen
  • eine Tube Special Super duper Haarprotector Creme für die Längen und Spitzen
  • eine Anleitung

loreal-blond-02

Nun…soweit keine Überraschungen. Der Vorgang als solches ist wohl den meisten bekannt, aber ich fasse dennoch kurz zusammen:

  • Den Protector kann man sich getrost in die (trockenen) Haare schmieren (Achtung Kalauer).
  • Dann die Farbpaste in den Entwickler drücken und dabei versuchen sich das Zeug nicht überall hinzuplempern.
  • Deckel druff und kräftig schütteln – schon kann´s losgehen.
  • Ich habs mir dann einfach in die Haare geklatscht, wobei ich natürlich am dunkleren Ansatz angefangen habe und mich dann vorgearbeitet habe bis die Flasche leer war
  • Nachdem ich fertig war, hab ich das Zeug für knapp 30 Minuten im Haar gelassen bevor ich duschen gegangen bin

Die Verpackung wirbt mit „Achtung: verbesserter Duft“ – also wenn DAS der verbesserte Duft ist, dann haben die die vorherige Bleiche aber aus den Ablaufrinnsalen bekannter Brücken extrahiert, bevor sie auf rollige Kater umgestiegen sind…

Immerhin ist die Menge recht ergiebig und hat für meine etwas mehr als schulterlangen Haare gut ausgereicht, ohne dass ich Angst hatte nicht genug zu haben. Von der Konsistenz her, lässt sich diese L´Orealfärbung super handeln, da sie nicht tropft, also perfekt für Haar-Legastheniker wie mich ^^

Der Conditioner ist ganz nett, wobei ich aber zu dem Grundsatz tendiere „viel hilft viel“ und mir alles in die Haare packe, was ich so da habe – mein Haarbruchshamppoo, Spülung, Kur…Hauptsache das Haar wird seidig glänzend.

Das Ergebnis

loreal-blond-03

Finally blonde again 😀

Ähnliche Beiträge

Share on Facebook20Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest1Print this page
Informativ
Verständlich
Lustig

Über uns Mila

Admina und Herrin dieser Seite, 34 jährige Hobbyfotografin...Möchtegernmodel...und ganz bewanderte Küchenfee. Meisterin des Wortes und allgemein recht pflegeleicht.

2 Kommentare

  1. Hallöchen,
    ich habe mir meine Haare schon ewig nicht mehr gefärbt (lediglich ein paar rote Strähnen, aber das ist auch länger her). Da ich sie mir sowieso lieber dunkler als heller färben wöllte, habe ich etwas Angst, nochmal mit meiner Allergie konfrontiert zu werden… da sah ich dann nämlich plötzlich wie ein Alien aus, wenn man das so sagen kann. 😉

    Viele Grüße
    Bloody

    • Hi 🙂
      Du hast eine Haarfärbeallergie? Das ist ja blöd – ich weiß zwar dass in den Beipackzetteln immer steht, dass man einen Allergietest machen soll, aber ich mit meier Kuhhaut habe da noch nie Probleme gehabt. Vielleicht sind dann Tönungen eher was für dich? Die sind ja wahrscheinlich etwas weniger…aggressiv?

      LG,
      Mila

Kommentar verfassen