Karibische Pfirsichsuppe

Karibische Pfirsichsuppe

Hallo meine lieben Flauschies,

Heute habe ich ein relativ exotisches Rezept für euch, welches ich mir höchstpersönlich per Imagination und oder einem spontanen Anflug kochtechnischer Kreativität aus dem Ärmel geschüttelt habe. Ich hatte eine sehr lange Nacht und dafür um so weniger Schlaf hinter mir, als ich letztes Wochenende nach einer durchzechten Nacht endlich zu Hause ankam. Doch anstatt einfach nur tot ins Bett zu fallen, habe ich eine Wäsche aufgesetzt, die Küche aufgeräumt und meine potentiellen Zutaten durchgeflöht.

Natürlich hätte ich es mir einfach machen können und mich mit einer Smileys-Pizza aufs Sofa delieren können, doch ich war noch von der vorherigen Nacht….aufgeputscht und hatte…Tatendrang…ja nennen wir es so. Tatendrang. Also hab ich die Vorräte durchgescannt und eine kleine Auswahl an möglichen Suppenzutaten getroffen, denn dass ich eine Suppe kochen würde war mir von Anfang an klar, da mir auf dem Heimweg doch relativ kalt geworden war und ich mich innerlich wärmen wollte.

In dem Zustand in dem ich mich befand war mir nach hart experimentieren zumute und ich habe eine Suppe kreiert, die auf den ersten Blick arg gewöhnungsbedürftig schein, aber dann auch noch einen Tag später – ausgenüchtert – echt genial geschmeckt und sich somit einen Platz in den öffentlichen einsehbaren Rezepten verdient hat.

Die Zutaten:

  • 1 große Dose Pfirsiche
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • Ingwer nach belieben – bloss nicht zu viel!
  • Majoran
  • Thymian
  • 1 Prise Piment
  • 1/2 TL Sambal Oelek
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 350ml Multivitaminsaft
  • 100ml Weisswein
  • 50ml Sahne(ersatz)
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 1 Schuß Pfirsichlikör
  • Suppeneinlage: 1 Packung Tiefseekrabben mit Kräutern

Ja, mir ist durchaus bewusst, dass sich die Zutaten für eine deftige Suppe merkwürdig anhören, aber der Geschmack war wirklich super. Ich bin sogar bereit die Suppe noch einmal nachzukochen und Gästen vorzusetzen!

Die Zubereitung:

gestaltet sich wie bei den meisten Suppen die ich euch hier darbiete eigentlich ganz einfach…

  • Schalotten, Knobi und Ingwer kleinmachen und mit Butter glasig anschwitzen
  • dann die Pfirsiche OHNE Flüssigkeit in den Topf geben und mit einem Löffel grob kleinmanschen
  • Gewürze und Sambal zugeben
  • Wenn die Pfirsiche breiig werden, das Ganze mit dem Weißwein ablöschen und mit Brühe sowie Saft auffüllen
  • Deckel drauf und 10 Minuten köcheln lassen
  • Sahne und Likörchen rein, umrühren und Topf vom Feuer nehmen
  • Mit dem Zauberstab durchpürieren
  • Abschmecken: ggf. Salz und Pfeffer und/oder ein Hauch von Curry (z.B. Massala – kein Vindaloo, der bringt noch mehr Säure)
  • Als Einlage die Krabben in einer separaten Pfanne anbraten und einfach in die Suppe geben
  • Fertig 

Teilt mir gerne mit, was ihr von dieser Kreation haltet!

Ähnliche Beiträge

Informativ
Verständlich
Lustig
Share on Facebook15Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Print this page

Über uns Mila

Admina und Herrin dieser Seite, 34 jährige Hobbyfotografin...Möchtegernmodel...und ganz bewanderte Küchenfee. Meisterin des Wortes und allgemein recht pflegeleicht.

Kommentar verfassen