Mila testet: Aukey Bluetooth Sportkopfhörer

Hallo meine lieben Flauschies,

Ist denn schon wieder Weihnachten? Heute stand mal wieder der liebe Herr von DHL vor der Tür und hat mir ein klitzekleines Päckchen vor die Füße gestellt – aber lasset mich berichten wie es dazu kam. Ich bin ja seit kurzem auch vermehrt auf Amazon aktiv und hinterlasse dort Rezensionen zu Artikeln die ich über das bekannte Onlineportal erstanden habe – das dürfte so seit..äh…etwa 1999 gehen ^_^
Wie dem auch sei, bin ich in letzter zeit öfter mal dabei meine uralten Einkäufe nachträglich zu bewerten – jedenfalls die, bei denen es noch Sinn macht – und habe somit auch schon die eine oder andere „Hilfreiche Bewertung“-Bewertung bekommen (was für ein Wort *lach). Irgendwie muss ich bei einer meiner Bewertungen einen Nerv getroffen haben, denn in den vergangenen Tagen hatte ich eine freundliche E-Mail aus Hong Kong in meinem Postfach. Darin wurde ich gefragt, ob ich mir vorstellen könnte Produkte der Firma Aukey zu testen und dafür unvoreingenommene Bewertungen auf Amazon zu verfassen. Na sowas lasse ich mir nicht zwei mal sagen und habe erst einmal die Shops hinter den mitgeschickten Links abgegrasst, um zu sehen was die überhaupt für Produkte führen…

Aukey Bluetooth Kopfhörer

Manchmal meint es das Universum einfach gut mit mir. Da ich seit etwas über zwei Wochen wieder regelmäßig zum Sport gehe – namentlich Fitnessstudio – und ich sowieso schon die ganze Zeit damit geliebäugelt hatte mein Handy zum Musikhören mitzunehmen, sprang mich dieser Kopfhörer förmlich an! Ich bin ein pingeliger Mensch und neige dazu mich ständig irgendwie in meinen Stöpseln zu verheddern und mir die Dinger aus den Ohren zu reissen, deshalb blieben die bis dato auch zu Hause liegen, aber eine kabellose Variante? Da habe ich natürlich sofort große Augen bekommen (wobei eventuell auch eine Werbeprägung durch ein gewisses Produkt von Äppel nicht ganz unschuldig war). Also freundlich angefragt und keine Stunde später die Bestätigung bekommen, dass die Kopfhörer auf dem Wege zu mir nach hause wären – zügig! Und zwei Tage später waren sie tatsächlich schon da. Respekt…

Packungsinhalt

Der Kopfhörer

Bei diesem Kopfhörer handelt es sich um ein „over ear“ Modell – also mehr einen klassischen Kopfhörer und keinen Stöpsel. Geliefert wird eine kleine Pappschachtel im Schuber. In dieser finden sich nach dem Auspacken ein Plastiktray mit den zusammengeklappten Kopfhörern, ein USB-Ladekabel sowie die Anleitung (die ich bisher noch gar nicht in der hand hatte, aber gleich mal die Spezifikationen nachschlagen werde).

Verarbeitung:

Der erste Eindruck des Teils ist durchaus als wertig anzusehen und ich hatte nicht das gefühl, dass mir der Kopfhörer gleich in den Händen zerbrechen würde, wenn ich ihn auseinanderfalte. Die Gelenke sind angenehm schwergängig und rasten taktil gut ein – das ist kein wabbliger Klöterkram, auch wenn alles nur aus Plastik besteht. Die Hörmuscheln fühlen sich in der Tat ganz angenehm an… Selbst die Nase hat nichts zu meckern, obwohl es sich hier um vermeintliche Chinaware handelt.

Ersteindruck: Gut

aufgeklappt sieht das Teil so aus

Tragekomfort:

Da musste ich tatsächlich erst ein bisschen rumprobieren, da es sich für mich um die ersten Kopfhörer dieser Art handelte. Vorher hatte ich nur normale Bügelkopfhörer und eben Stecker. Diese werden im Prinzip ähnlich wie Bügelkopfhörer angelegt, wobei der „Bügel“ von diesem Teil in den Nacken bzw. Hinterkopf wandert und die Hörmuscheln über den Ohren „eingehängt“ werden. DAS war zunächst etwas Fummelei und gewöhnungsbedürftig, zumahl sich der hintere Bügel auch nicht in der Weite verstellen lässt. Entweder das Ding sitzt…oder eben nicht. Bei mir sitzt das Teil ziemlich fest am Kopf, was beim Sport aber auch kein Nachteil ist, da man sich ja doch etwas mehr bewegt. Die gepolsterten Ohrmuscheln sind recht bequem und für mich angenehmer zu tragen als In-Ears. Vom Gewicht her merkt man zwar, das man da was am Kopf hat, aber das stört mich in keinster Weise.

Function & Handling:

Die Kopfhörer werden zwar mit einer Grundladung ausgeliefert, sollten aber vor der ersten Benutzung einmal vollständig aufgeladen werden – das dauert etwa 2 Stunden. Da es sich hier um Bluetooth Kopfhörer handelt, werden die guten Stücke mit dem Abspielgerät kabellos verbunden – das nennt man Pairing. als Verbindungsstandard kommt die Version 4.1 A2DP zum Einsatz…was sich irgendwie tierisch versaut anhört, aber das wird nur meine schäbige Fantasie sein….

Als Abspielgerät sollte mein Samsung A5 (2015) dienen. Hier habe ich nur Bluetooth eingeschaltet und nach verfügbaren Geräten gesucht – am Kopfhörer selbst befinden sich an der rechten Ohrmuschel 3 Tasten, wovon die größte die in der Mitte ist. Wenn man diese ein paar Sekunden gedrückt hält verbindet sich das Gerät automatisch mit dem Handy und wird fortan als Ausgabegerät genutzt, wobei ich sogar kurz in den Nebenraum gehen kann, ohne dass die Verbindung gleich abreisst. Easy und unkompliziert.
Mit meinem Tablet wollte der Kopfhörer leider nicht reden – dabei handelt es sich aber auch nur um ein günstiges Lenovo A10 Pad, welches auch nicht mehr ganz neu ist.

Die Lautstärke lässt sich zwar auch am Kopfhörer selbst regeln, aber warum soll ich mir blind am Ohr rumfummeln ,wenn ich das auch direkt am Handy regeln kann? Apropo Lautstärke – die ist nicht von schlechten Eltern. Man darf nur nicht zu laut aufdrehen, denn dann fangen die Kopfhörer das scheppern an.  Überhaupt ist

Der Klang

so eine Sache für sich. Wer in diesem Preissegment Wunder erwartet wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit enttäuscht werden – ein Wasserfallspektrum wäre vermutlich katastrophal, aber darum geht es bei dieser Art Kopfhörer nicht. Bei moderater Lautstärke klingt das Teil echt in Ordnung und besonders Sprache ist sehr gut zu verstehen, was für mich als Hörspieljunkie beim Sport besonders erfreulich ist. Die Bass-Leistung will ich mal nicht weiter erwähnen. Man hört, dass da Bass sein soll…und ich denk mir dann halt meinen Teil dazu xD. Generell ist der Klang nicht so schlecht wie sich das jetzt anhört! Für den Einsatzzweck und die Preiskategorie ist der Klang echt in Ordnung.

Fazit:

Ich bin absolut positiv überrascht! Ich habe mit billigster China Ware gerechnet und habe stattdessen einen neuen treuen Begleiter für den Sport gefunden – so kann es gehen. Die Akkuleistung habe ich noch nicht voll ausgereizt, aber 3 Stunden am Stück hören war überhaupt kein Problem. Auch der Tragekomfort ist recht gut, auch wenn ich immer nicht so genau weiß wohin mit meinen Haarsträhnen, die dann gerne mal zwischen Ohr und Hörmuschel klemmen, aber das ist mehr meine Dusseligkeit. Der Klang ist keine High Fidelity, aber das muss bei einem Sportkopfhörer auch nicht zwangsweise sein. Wie lange das Teil halten wird, muss sich natürlich erst zeigen, aber die Verarbeitung macht einen soliden Eindruck.

Kann ich diesen Kopfhörer weiterempfehlen? Das ist ein klares JA!

Sollte ich euch jetzt angefixxt haben und ihr wollt euch diesen Kopfhörer auch unbedingt zulegen, dann könnt ihr das für 20,99€ über folgenden Link tun – AMAZON (Affiliate Link)

 

 

 

Share on Facebook10Share on Google+1Tweet about this on TwitterPin on Pinterest1Print this page
Informativ
Verständlich
Lustig

Über uns Mila

Admina und Herrin dieser Seite, 34 jährige Hobbyfotografin...Möchtegernmodel...und ganz bewanderte Küchenfee. Meisterin des Wortes und allgemein recht pflegeleicht.

Kommentar verfassen