7 Zonen Lattenrost „DaMi Relax NV“ (Sponsored Post)

7 Zonen Lattenrost „DaMi Relax NV“ (Sponsored Post)

Hallo meine lieben Flauschies,

Über den „Club der Produkttester“ wurde ich als Testerin für diesen welchen Lattenrost ausgewählt – dabei handelt es sich um das „DaMi Relay NV“ Lattenrost in 90x200cm von DaMi Wohn und Schlafsysteme.

Als das Paket ankam war ich voller Vorfreude, allerdings auch leichter Sorge. Natürlich hatte ich mir im Vorfeld einige andere Bewertungen dieses Lattenrostes angesehen und dabei gelesen, dass der Zusammenbau nicht ganz so einfach sein soll. Aber alles zu seiner Zeit:

Alles sauber und ordentlich verpackt…nix zu meckern

Geliefert wurde ein großes Paket, in dem alle Teile sicher und ordentlich verstaut waren. Transportschäden waren keine zu erkennen und auch von der Verarbeitung machte der Rost eigentlich eine gute Figur (auch wenn der Teufel später im Detail stecken sollte). Gelesen hatte ich, dass in anderen Fällen ein oder auch zwei fleissige Schrauber über eine Stunde gebraucht hätten, um den Rost zusammen zu bauen und dass die Anleitung ja ach so furchtbar sein soll.
Das kann ich jetzt nicht unbedingt unterschreiben. Die Anleitung ist zwar wirklich nicht so toll, aber grundsätzlich ist es doch selbsterklärend wie so ein Lattenrost zusammenzubauen ist, oder?

Einige der Dinger wollten leider so gar nicht passen, da die Fräsungen nicht gut waren…

Was ich allerdings bestätigen kann, ist die mangelhafte Fräsung der Nuten (NUTEN nicht Nutten!) für die Gummikappen – die sind teilweise unpassend/zu groß. Dadurch ziehen sich die Nippel unter Spannung wieder aus den Fräsungen. Das ist zwar kein Beinbruch, aber auch nicht optimal. Das war bei zwei Löchern ganz besonders extrem. Da habe ich mir schon ganz ordentlich einen abgefummelt. Ansonsten kann ich über die Passform der Teile nicht meckern. Die Bohrungen des Rahmens passen genau und wenn man einen Inbus-Bit verwendet, ist ein Akkuschrauber wie immer eine große Hilfe. Wo ich meinen Vorrednern allerdings zustimmen muss, ist die recht kurz bemessene Schnürung. Der Gurt ist wirklich sehr kurz geraten…und wenn man an dem Ding rumzuppelt, dann reisst man sich umgehend die Nippel wieder aus den Bohrlöchern. Das war schon sehr fummelig. Davon ab, war der Zusammenbau für mich zartes Frauchen durchaus gut zu erledigen. Jetzt habe ich mit meiner Rezension einige Wochen gewartet, da ich erst einmal Probeliegen wollte…und was soll ich sagen? Bequem ist der Rost auf jeden Fall – sehr viel bequemer als die ordinäre MDF-Platte die ich vorher als Matratzenauflage hatte.

Allein war der Zusammenbau zu bewältigen, aber schon teils fummelig…

Fazit:

Ich freue mich sehr, dass ich den Rost jetzt habe, obwohl ich etwas skeptisch bin, wie er sich über längere Zeit schlagen wird. So ganz vertraue ich dem material nicht….aber vielleicht bin ich auch wirklich nur die Stabilität meiner 3 cm Holzplatte gewohnt… Die teils suboptimalen Bohrungen waren aber schon nervenaufreibend, weshalb ich auch keine uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen kann. Ich kenne mich am Markt nicht aus, aber ich vermute, dass man für 90€ andernorts ein besseres Lattenrost bekommen kann.

LG, eure Mila

Share on Facebook11Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Print this page
Informativ
Verständlich
Lustig

Über uns Mila

Admina und Herrin dieser Seite, 34 jährige Hobbyfotografin...Möchtegernmodel...und ganz bewanderte Küchenfee. Meisterin des Wortes und allgemein recht pflegeleicht.

Kommentar verfassen