Mila ist auf Wohnungssuche

Mila ist auf Wohnungssuche

All good Things come to an End….

oder so ähnlich jedenfalls. Meine Zeit in Stade nähert sich ihrem Ende und ich gerate so langsam ins Schwimmen. Ich bin jetzt seit einem Monat auf Wohnunssuche und habe schon vorher gewusst, dass es ein ambitioniertes Unterfangen wird. Der Hamburger Wohnungsmarkt ist derzeit….schwierig….nenne ich es mal so.

Meine WG in Stade löst sich auf – die Hauptmieterin fängt ein neues Leben an und die Wohnung wurde gekündigt…und ich als Untermieterin kann da nun einmal nichts gegen tun und eine alleinige Übernahme der Wohnung steht außer Frage. Davon abgesehen, habe ich nicht vor, die 3 Stunden Bahnfahrt pro Tag noch länger, als nötig durch zuziehen (wenn die Bahnen denn pünktlich fahren).

Meine Umschulung und auch spätere Perspektive liegt in Hamburg, also liegt es nahe, dass ich mir auch im Hamburger Raum eine Wohnung suche, doch dass ist bei der gegenwärtigen Wohnraumsituation mehr als schwer – zumal ich auch nicht unbedingt alle Kriterien eines Wunschmieters erfülle 🙁

Was stellst du dir denn vor?

Ich bin es leid, mir immer wieder anhören zu müssen, dass ich mich dann halt einschränken soll. Ich weiß sehr wohl in welcher Situation ich bin und dass die Zeit drängt…aber ich weiß auch, dass ich mir mein ganzes Leben lang den Arsch aufgerissen habe, um etwas zu erreichen und nun nicht in einer 8m² Studentenzimmer-Butze oder einer 40m² Harz4 Wohnung zu enden!

Ich habe nun einmal einen Hausstand, den ich mir im Laufe der Jahre mühsam aufgebaut habe und der nun schon seit 3 Jahren eingelagert/eingekellert rumgammelt…und den will ich zurück! Unter einer 2 Zimmerwohnung läuft nun einmal nichts. Krüsch? Vielleicht, aber ist halt so. Ich will keine Besucher in meinem Schlafzimmer empfangen müssen. Ich habe einen großen Kleiderschrank, de sich nicht um den Platz mit der TV Wand streiten soll.

Ja, ich habe Ansprüche. Lebt damit!

Was suchst du also genau?

Eine 2 bis 2,5 Zimmerwohnung wäre großartig, wobei mir letztere noch ein separates Büro bieten würde, in dem ich tatsächlich auch mal produktiv arbeiten könnte. Eben so etwas wie ich in Neumünster hatte. Die Wohnung war zwar alt und schäbig, hatte aber eine tolle Raumaufteilung. So etwas hätte ich gerne wieder, auch wenn ich in Hamburg sicherlich mit 100 Talern tiefer in die Tasche greifen müsste…so denn so etwas überhaupt zur Debatte stünde.

Dann habe ich feststellen müssen, dass Kochen heutzutage wohl als überbewertet gilt und Küchen in Wohnungen nicht mehr usus sind. Ich meine, wo kommen wir denn da hin, wenn eine Wohnung eine Einbauküche hätte…Sodom und Gomorrah. Soll ich in meiner Finanzsituation jetzt noch eine Küche besorgen? ja ne, is kla….

Gerade letztens habe ich erst eine Wohnung besichtigt, die mit dem Expose nicht das GERINGSTE überein hatte – das Wohnzimmer war GOLDEN…und ich meine GOLDEN. Die Wände, die Decke…selbst das Laminat war mit goldenem Effektlack behandelt und sollte unrenoviert übergeben werden! Also wenn ich mich nicht in Hugh Heffner umbenenne, würde ich da in hundert Jahren nicht einziehen, zumahl ich wette, dass sich das Zeug NICHT übermalen lässt…

Nun es bleibt spannend…

Sicher, dass du aus Stade weg willst?

Pff…nein, natürlich nicht! Ich bin total ambivalent. Einerseits kotzt mich die ganze Situation, das Gezanke und nicht zuletzt die Bahnfahrerei unglaublich an….aber dann ist da die Lütte, die ich in Hamburg folglich nur noch selten bis sporadisch zu sehen bekommen würde. Alleine der Gedanke die Maus abends nicht mehr zu sehen, versetzt mir einen Stich ins Herz. Ihr Vater hat sie verlassen und jetzt geht auch noch Mila (wenn auch nicht aus freien Stücken)…das ist hart.

Andererseits freue ich mich totaaaal auf Hamburg. Stadtleben. Abends mal etwas unternehmen können. Näher bei meinen Herzensmenschen. Und nicht zuletzt meine EIGENEN 4 Wände und meine Sachen, Möbel…

As said…es bleibt spannend.

 

Share on Facebook16Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Print this page
Informativ
Verständlich
Lustig

Über uns Mila

Admina und Herrin dieser Seite,
34 jährige Hobbyfotografin…Möchtegernmodel…und ganz bewanderte Küchenfee. Meisterin des Wortes und allgemein recht pflegeleicht.

3 Kommentare

  1. Liebe Mila, ich wünsche Dir von Herzen viel Glück beim Finden einer neuen kleinen Wohnung! Ich hoffe nur, dass Du in der Kürze der verbliebenen Zeit da etwas zumindest einigermaßen Passendes findest. 2 Zimmer sind in Deiner Situation übrigens wirklich kein Luxus, ich drücke Dir die Daumen, dass Du etwas findest, worin Du Dich auch wohl fühlen kannst!
    Maneu

  2. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass du bald die passende Wohnung findest. Ich hätte auch gerne ein Zimmer mehr für meinen PC und die ganzen Foto- und Kreativsachen. Aber das ist unbezahlbar. Schwarzenbek ist ja schon teuer, weil Hamburger Umland, aber HH selbst ist ja noch um einiges happiger… und dass du auf das richtige wartest und nicht die erste Ramschbude nimmst, kann ich total verstehen. Zum Thema Küche kann man manchmal Glück haben, gebraucht etwas auf eb..y kleinanzeigen zu finden, zum erschwinglichen Preis…

    Einen wundervollen ersten Avent wünsch ich Dir, liebe Mila

    • Danke dir…das ist sehr lieb von dir. Ich weiß ja, dass ich mich einschränken MUSS…nur von wollen ist halt noch nicht die Rede…leider holt mich die Realität inzwischen schon fast ein 🙁

Kommentar verfassen