Maitre Mila

 

maitre mila slider

Herzlich willkommen zu Maitre Milas fröhlicher Kochstunde.
An dieser Stelle möchte ich euch die wunderbare Welt des Kochens näherbringen. Mir ist bewusst, dass ich viele von euch jetzt verschrecken mag, aber wer einen Topf Wasser aufsetzen kann, OHNE dass das Zeug anbrennt hat schon einmal gute Karten.

Kochen. Eine Kunst von der ihr vielleicht einst in Mythen und Legenden gehört haben mögt – und ich rede nicht davon was heute so als Kochen durch geht. Nein – in der Mikrowelle wird NICHT gekocht. Basta. Aus. Hundeplatz.
Ich rede von der Kunst Speisen tatsächlich so richtig mit den eigenen Händen zuzubereiten. Dinge mit einem Messer kleinzuschnipseln und in Butter…VIEL Butter lecker anzubraten.
Wenn ihr euch das tatsächlich zutraut, dann lest nur weiter.
An dieser Stelle fragt ihr euch vielleicht was ich mit dieser Rubrik bezwecken will, wo es doch schon so tolle Rezepteseiten wie Chefkoch und diverse Foodblogs gibt.
Schön dass ihr fragt, ich habe da mal etwas vorbereitet… 😀
Ich will einfach MEIN Wissen auf MEINER Seite teilen. Ich will keine ordinären, langweiligen Standardrezepte bringen. ich will dem ganzen meinen Stempel aufdrücken und vielleicht dem einen oder anderen beim lesen ein kleines Lächeln abringen. Und wenn ihr dabei noch etwas lernt, um so besser 😉
Zur Warnung se gesagt, das meine Rezepte in der Regel keine leichte Kost sind. Nicht unbedingt schwer zu kochen, aber dafür hochkalorisch (oh wie wichtig sich dieses Wort anhört…hab ich mir gerade heute neu angewöhnt…hochkalorisch). Wenn ich irgendwo schreibe, da gehört Butter dran, dann meine ich nicht so ein Stückchen – dann meine ich einen ordentlichen Klacks….und im zweifel noch einen hinterher, damit das auch nach was schmeckt.
Habe ich erwähnt, dass mein Stoffwechsel unverschämt gut arbeitet? Egal…Butter ist ein Muss.

Ich bin ja ein Verfechter der These das eine Schüssel Möhren vor dem Verzehr am besten durch ein saftiges Steak ersetzt werden sollte, was aber nicht heissen soll, das ich nicht auch einmal ein vegetarisches Gericht kochen könnte. Nagelt mich aber dann bitte nicht fest, falls ich eventuell dann doch einmal zur Hühnerbrühe greife, um zumindest ETWAS Aroma ans Futter zu bringen 😉
Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich tatsächlich auch gerne einmal einen schönen knackigen Salat essen mag, obgleich die Fleischrezepte wohl überwiegen werden.

In diesem Sinne soll dies aber nicht nur eine Aneinanderreihung von Rezepten werden. Ich will euch ja auch noch etwas Wissen vermitteln. Dies wird hin und wieder in Form von kleinen – größeren „Gewusst-Wie“ Posts passieren.

Lasst mich wissen, was ihr davon haltet.

Gewürznelken Nelken sind getrocknete Blüten des Nelkenbaumes der irgendwo in Indonesien beheimatet ist. Sie sind sehr aromatisch und schmecken relativ scharf, ...
weiterlesen
Share on Facebook2Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Print this page
 

Kommentare sind geschlossen