Mila Testet: Gamewarez Gaming Seatbag (sponsored Post)

Mila Testet: Gamewarez Gaming Seatbag (sponsored Post)

Ich muss ja ehrlich sagen, dass mir nach einer langen Nacht auch schon mal der Arsch weh tut. Je nachdem, wie lang die Session war, muss der Hintern schon ganz schön was aushalten….ihr kennt das…

NEIN, meine lieben Flauschies…nein, nein, NEIN!

Ich rede von einer durchgezockten Nacht! Nur ich, mein Gamepad und die Dosenhaufen Pringles neben mir…und der Auftrag die Welt zu retten, Grüfte zu plündern….oder die StVo mit Füßen zu treten…achja, manchmal verteile ich auch ganz gerne Veilchen (“…come over HERE!”) ^_^ Ich weiß ja nicht, was ihr euch beim ersten Satz gedacht habt…

“Boa, hast du aber nen dicken Sack!”

Ja, ich merks schon…meine literarischen Ergüsse bewegen sich abermals auf gaaaanz dünnen Eis, aber sei es drum. Erlaubt ist, was den Leser bei der Stange hält….(ich kann es nicht lassen, oder?).

An dieser Stelle geht mein zutiefst empfundener Dank an Justine von der Gamewarez GmbH in Butzbach, die mir das im folgenden beschriebene Produkt zu Testzwecken hat zukommen lassen.

Und so ist das Leben als Produkttesterin – du verlierst irgendwann die Kontrolle über dein Leben und wirst vom DHL-Mann schon mit Vornamen angesprochen. So, oder so ähnlich passierte es dann vor einer Woche, als es an der Tür läutete und ich nach dem Öffnen selbiger kaum rausgucken konnte. Ach du meine Nase, dachte ich mir nur…WAS zum Henker haste da bloß wieder bestellt???

Vor der Tür stand ein vergleichsweise riesiger Karton, der mich mental erst einmal zu erschlagen drohte, da ich EIGENTLICH gerade am packen für meinen Umzug bin…aber glücklicherweise wog das Ding nicht mal ein Bruchteil dessen, was ich bei der Größe erwartet bzw. befürchtet hatte…und ein Blick auf den Absender rief mir endlich meine letzte Order ins Gedächtnis zurück – mein neuester Produkttest!

Ein GAMING SEATBAG CLASSIC in pink

Nach dem auspacken stand er also vor mir, in all seiner Pracht…und sofort fiel mir auf wie gut der Sack verarbeitet ist. Ich komme aus der Schuhtechnik und weiß wie eine gute Nahtführung aussieht. Der optische Ersteindruck war auf jeden Fall super. Farbe, Material, Verarbeitung….optisch top.

Was mir weniger gut gefallen hat, war die Dampfwolke die mit aus dem Karton aufstieg, aber da kann der Hersteller vermutlich auch nicht viel für – immerhin besteht das Obermaterial des Sackes zu 100% aus Polyester und da sind Lösemittel/Wachmacherdämpfe quasi vorprogrammiert. Diese haben sich aber innerhalb von wenigen Tagen verzogen und jetzt, nach fast zwei Wochen, rieche ich gar nix mehr.

Was ist jetzt also besonders an diesem Sitzsack?

Nun…das Ding ist echt sau bequem! Die Füllung des Sackes besteht aus kleinen Kunsstoffperlen, die sich mit etwas “Rumjuckeln” echt an jeden Hintern anpassen. Die Rückenlehne tut ihr übriges, damit man sich so richtig in den Sack “rein fläzen” kann. Ich verspreche nicht zu viel, wenn ich sage, dass sich das fast wie liegen anfühlt, nur bequemer zum zocken ist.

Das größte Problem stellt in dem Zusammenhang die Höhe des Teils dar. Wenn man so hingelümmelt den Abend durchgezockt hat, kommt eine alte Frau wie ich, nur schwer wieder hoch ^^

Aus diesem Grund ist der Sack auch am besten vor dem Fernseher aufgehoben, da die Ergonomie für die aufrechte Schreibtischarbeit denkbar ungeeignet ist…aber HEY…das IST ein GAMING SITZSACK!

Das Material ist Schmutz- und Wasserbeständig – man kann da seinen Hotdog drüber verteilen, sein Bier auskippen, oder seinen Körper tun lassen, was sein Körper tun muss….das Material stört es weniger, auch wenn eine einigermaßen gründliche Reinigung im Anschluss sicher angebracht wäre, damit sich dann IM Sack keine Dinge bilden, die da nicht hingehören…aber zumindest von Außen scheint mir der Sack für die Ewigkeit gemacht. Oder für eine etwas kürzere Zeit in einem Männerhaushalt ;P

Und? Wie lange hält man es so aus?

As said…der Sack ist unheimlich bequem und gerade durch die feste Rückenlehne auch auf längere Sitzungen ausgelegt. Allerdings neigt mein Hintern auf dem Teil zur Transpiration. Das klingt im ersten Augenblick ekelig  – ist es auch. Ansonsten muss ich sagen, dass ich mit meinen 1,82 und XX KG perfekt mit dem Sack harmoniere, auch wenn ich mir die Rückenlehne tatsächlich etwas höher wünschen würde, um den Kopf daran abzustützen. Ich vermute auch, das sehr viel größere Personen, als ich zartes Frauchen, noch mehr über die Lehne meckern könnten…

Wobei meckern in dem Fall relativ zu sehen ist, da der Sitzsack nicht viel Angriffsfläche zum meckern bietet, sich aber bei einem Preis von immerhin 129,90€ doch ein wenig Genöle gefallen lassen muss – und wenn es nur aus Prinzip ist.

Die Seitentaschen sind auf den ersten Blick zwar nur Spielerei, aber nach zwei Wochen Nutzung muss ich sagen, dass die in der Praxis gar nicht mal so verkehrt sind. Tatsächlich habe ich mich dabei ertappt, wie ich da schon mein Gamepad und die Fernbedienung abgelegt habe.

Fazit?

Ich habe diesen Sack als Testobjekt zur Verfügung gestellt bekommen und kann ruhigen Gewissens sagen, dass das Teil großartig ist. Wer im Bett spielt, oder das Sofa, oder seinen Lieblingsohrensessel direkt vor dem TV stehen hat, braucht aber sicher keinen zusätzlichen Sitzsack.

Sollte man aber den Platz übrig haben und es gemütlich fläzig vor dem Fernseher mögen…und gut betucht sein….dann steht dem stylischen Gamingabend nichts mehr im Wege. Ich hätte mir den Sack wohl eher nicht gekauft (was aber zugegebener Weise auch an meiner etwas straffen Finanzsituation liegt), aber hergeben möchte ich ihn jetzt auch nicht mehr…apropo hergeben…der Sack wurde mir schon von höchster Stelle aberkannt ^^

Angebot:

Jaha, meine Lieben! Da ihr so fleißig durchgehalten habt und bis hier unten gelesen habt, habe ich auch noch ein kleines Goodie für euch 🙂

Wenn ihr euch vorstellen könnt, euer Wohnzimmer mit einem Gamingsitzsack aufzuwerten, dann habe ich hier einen kleinen Rabattcode für euch —>  “sparen-mit-mila”   der ab heute 2 Wochen lang gültig ist!

Gamewarez-Shop

____________________________________________

Wie immer freue ich mich über eure Däumchen und Kommentare 🙂

 

 

Informativ
Verständlich
Lustig

Über Mila

Admina und Herrin dieser Seite, 34 jährige Hobbyfotografin...Möchtegernmodel...und ganz bewanderte Küchenfee. Meisterin des Wortes und allgemein recht pflegeleicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin mir der Risiken des Internets bewusst und stimme explizit der Speicherung meiner Daten zu!