alien3_1

Alien 3 ist der erste Alien den ich tatsächlich im Kino gesehen habe – damals noch im Palette Kino in Norderstedt. Wahrscheinlich gibt es das schon lange nicht mehr, aber ich bin jetzt zu faul, um zu googlen..

September 92 startete der in Deutschland? Okeee….das heisst, ich habe den Film mit 12 gesehen? Abgefahren….joa…FSK war damals im Kino wohl noch kein großes Thema xD Ich hätte gewettet, da war ich schon älter, aber Kinostart war 92 und ich habe den definitiv mit meinem Jugendfreund aus dem Nachbarhaus gesehen. Wie könnte ich vergessen, wie meine Mama uns nach dem Film aus dem Kino abgeholt hat und fragte, ob wir zur Goldenen Möwe wollen….Jan (hieß er so? Ich glaube) musste sich fast übergeben. Alien war zu hart für den Jung. Ich war nur furchtbar enttäuscht über das Ableben von Corporal Hicks….dessen Namen ich viele Jahre als Email Adresse nutze…

Alien 3 hatte eine sehr turbulente Produktion hinter sich. Noch bevor das Drehbuch fertig war, wurde bereits mit dem Dreh begonnen und Regisseure kamen und gingen, bis am Ende David Fincher das Ruder übernahm und versuchte zu retten, was zu retten ist. Dieses Hick Hack und das fehlen einer klaren Vision sind üblicherweise der Todesstoß für einen Film, aber hier ist die Sache noch halbwegs glimpflich ausgegangen…zumindest wenn man sich den Directors Cut ansieht.

Aber traurig ist es dennoch, dass der Film nicht das geworden ist, was er hätte sein können – im Laufe der Zeit sind viele verschiedene Drehbuchentwürfe an die Öffentlichkeit gelangt. Einige davon klassisch, andere sehr…nun…originell. Ein Entwurf sah z.B. eine hölzerne Raumstation vor, auf der Mönche leben. Tatsächlich ist von dieser Idee relativ viel im fertigen Film zu sehen. Immerhin sind die Insassen von Fury 161 allesamt zum Glauben konvertiert und rasieren sich den Kopf.

Wobei man sich hier fragen muss, was den schlussendlichen Autor geritten hat, aus Fiorina eine Haftanstalt zu machen. Alien und Aliens lebte von den Figuren. Sympathische Typen mit denen man mitfieberte…hier sind es nur Kriminelle in einem Hochsicherheitsgefängnis. Wen stört es schon, wenn sich das Alien einen Kinderschänder oder Mörder verknuspert…

Trotzdem mag ich den Film. Er hat so eine fatalistische Grundstimmung und das Setdesign gefällt mir auch sehr gut. Die Musik ist stellenweise grandios….nur für sich allein wäre dieser Film niemals ein Hit geworden und verblasst leider stark hinter seinen zwei Vorgängern. Dennoch habe ich zumindest den DC im Laufe der Jahre ins Herz geschlossen, weil dieser den Film sehr viel runder macht.

Lieblingszitat:

“Hab keine Angst. …Ich gehöre zur Familie!”

Rating

Beliebte Beiträge

Milas Bunte Welt 3.0

Trommelwirbel und Fanfaren bitte – I´m back in Business!

Das war das 2te Semester

Das war das 2te Semester Hallo meine lieben Flauschies, Das

Milas Lesetipp

Milas-Bunte-Welt auf Instagram

Werbung

%d Bloggern gefällt das: