Cloudyboard_Hero

Mila testet: Laptopkissen vom Laptopkissenprofi

- Sponsored Post -

Wenn ihr auch einen etwas potenteren Laptop euer Eigen nennt, dann kennt ihr mit Sicherheit das Problem der "Röstschenkel" - Abhilfe schafft in so einem Fall ein Laptopkissen.

Hallo meine lieben Flauschies,
herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe von Milas fröhlicher Testwelt! Und bevor ich mich jetzt wieder in reißerischen Floskeln verliere, komme ich doch mal besser auf den Punkt.

Ich teste ja doch nun eine ganze Menge Krimskrams, wovon das meiste ja auch seine Daseinsberechtigung hat, aber selten ist mir ein so unmittelbar praktisches Goodie wie das Laptopkissen von Cloudyboard ins Haus geflattert und davon möchte ich euch heute gerne berichten.

Jeder, der einen Laptop hat und damit nicht nur am Schreibtisch sitzt, kennt sicherlich das Problem, ein lauschiges Plätzchen zum Arbeiten zu finden, welches bequem UND praktisch ist.

Ich für meinen Teil sitze unheimlich gern in eine Decke gekuschelt auf meinem Sofa und mache dort, was man halt so mit seinem Laptop tut – nur so richtig bequem ist das auf Dauer ja nun nicht wirklich. Mein Laptop ist als Gaming Modell relativ schwer… und wird HEISS. Das ist aus zwei Gründen weniger geil:

  1. Auf der Haut ist das nach kurzer Zeit echt unangenehm und man fängt das Schwitzen an (ja, auch mit Textil dazwischen)
  2. Wenn der Laptop in die besagte Decke einsinkt, dann ist das für die Lüftung auch nicht gerade förderlich. Hitzetod vorprogrammiert…

Dann wäre da noch die Sache mit der Ergonomie. Durch das Laptopkissen kommt der Laptop gute 10 cm höher, was mir persönlich sehr “entgegenkommt” – pun intended -.-

Jetzt aber endlich zum Produkt

Die gepolsterten Schossbrettchen gibt es in zwei unterschiedlichen Größen – Laptopkissen mit Mauspadfläche (52 x 29 x 9 cm) und als Laptopkissen in klein (39 x 29 x 9 cm). Beide Varianten sind für Laptops bis 17″ geeignet.

Die Oberfläche besteht aus einem Bambusbrett mit rundherum abgerundeten Kanten. Sehr schön. Bambus ist strapazierfähig. Fühlt sich bei Hautkontakt gut an und sieht schick aus. Da habe ich nix zu meckern. Es gibt auf Wunsch auch noch eine “Funktionsleiste”, die ein Herunterrutschen des Gerätes verhindern soll. Praktisch, wenn man z.B. die Knie anwinkelt.

Jetzt zum Kissen des Cloudyboards – dieses ist wohl das zentrale Designelement und auch der größte USP im Vergleich zu ähnlichen Produkten, z.B. aus “Schweden”.

So weich! Da drückt nichts…

Man hat die Auswahl aus einem großen Sortiment verschiedener Designs und kann sich das am besten zu einem passende Laptopkissen aussuchen. Da gibt es Ankerdrucke, Sterne, Südfrüchte, Einhörner… oder, wie bei mir, Zebras.

Mein Kissen besteht laut Schildchen zu 95 % aus Baumwolle und zu 5 % aus Elasthan. Gefüllt ist das Ganze mit kleinen elastischen Kügelchen – woraus die auch immer sein mögen. Auf jeden Fall fühlt sich das Kissen sehr gut an und ist auch wärmetechnisch gut durchdacht. Auch nach einer längeren Sitzung habe ich keine “Schwitzebeine”.

Einsatzorte

Wie gesagt, trage ich das Cloudyboard bei mir Zuhause ständig von A nach B. Ich sitze damit auf dem Sofa, ich liege auf dem Sofa, ich nehme es mit ins Bett und kann bequemes Medienmanagement auf meinem Sitzsack betreiben, wenn der Tisch durch etwaigen Besuch zugemüllt wird ^^

Der Hersteller wirbt mit universellen Einsatz in allen Lebenslagen, wie z.B. im Flugzeug. DAS würde ich mir dann doch nochmal überlegen, da so ein Cloudyboard nicht gaaanz leicht ist. Also auf Reisen will es eigentlich nicht unbedingt herumschleppen müssen, dafür ist es im Heimgebrauch für mich unverzichtbar geworden und nächstes Jahr wird es sicherlich auch zum Garteneinsatz kommen.

Die Printqualität ist top.

Fazit

Auf http://www.laptopkissen.org findet ihr hier ein wirklich schönes Produkt, welches sich durch seine Fertigungsqualität und die vielen Designs sehr positiv von ähnlichen Laptopkissen abhebt. Ist es das Günstigste am Markt? Nein. Lohnt es sich? Ja!

Dazu kommt ein kostenfreier und CO²-neutraler Versand, wahlweise per DHL GO GREEN oder DPD. Das bieten auch längst nicht alle Händler an.

Ich bin restlos zufrieden und kann versichern, dass mich das Produkt restlos überzeugt hat (und meine Meinung nicht durch das Testmuster beeinflusst wurde) .

Wenn ihr mehr über Laptopkissen wissen wollt, dann schaut demnächst mal auf http://laptopkissen.org/ nach – die Seite ist noch im Aufbau, aber wird sich bald mit Leben füllen

Versand per DHL Go Green oder DPD

Beliebte Beiträge

Eine kurze Geschichte der (Mila)Zeit

Jaja…ich wollte mehr schreiben…ich weiß ja. Dafür kommt jetzt eine Zusammenfassung der letzten Wochen und eine Danksagung für mein Praktikum ^_^

die Testrubriken

Werbung