Das Erwachen der Macht

Lesezeit ca: 4 Minuten

…oder wie ich wieder zum Kind werde.
Heute Nacht bzw. heute Morgen war es soweit – der lang erwartete Trailer zum neuen Star Wars ist erschienen und ich fühle mich wie ein Kind das auf Weihnachten wartet.
Ich, eine gestandene Frau von Mitte 30.
Bin heute morgen mit zitternden Fingern aufgestanden, um zu gucken ob der Trailer online ist. Star Wars – in meiner Kindheit noch Krieg der Sterne – ist Emotion. Ich weiß nicht, ob die Kinder von heute das noch verstehen können. Für die müssen es nur die neuesten Effekte, schnelle Schnitte, Explosionen und hübsche Darsteller sein…eine Story oder gar Geschichte sind zur Nebensache geworden.
In meiner Kindheit stand Star Wars für ein Märchen im Weltraumgewand. Nichts anderes war das…der Tapfere Bauer gegen die bösen Schergen des Königs auf der Suche nach der Prinzessin. Und es hat wunderbar geklappt. Die Tricktechnik war wegweisend, aber nicht nur Mittel zum Zweck. Alles passte zusammen. Die Filme haben Emotion vermittelt.
Gerade heute muss ich mich an mein erstes Treffen mit R2-D2, seinem Kumpel dem Protokolldroiden C3-PO und Luke Skywalker erinnern.
Ich muss etwa 6 oder 7 gewesen sein, wir waren gerade aus Süd Afrika nach Essen gezogen und hatten noch nichts. Wir wohnten in einer kleinen spärlich eingerichteten Wohnung und der kleine Minifernseher (ich glaub mein Monitor ist größer) mit Drahtantenne stand auf einem Stuhl im Wohnzimmer. Fernsehen gabs für mich damals eigentlich noch nicht bis zu diesem einen Abend, als mein Vater von der Arbeit nach Hause kam – mit einem neuen Videorekorder unter dem einen Arm und einem Geschenkpaket unter dem anderen. Und wer hätte das Gedacht, das Geschenk war tatsächlich für mich (damals muss er ein anderer Mensch gewesen sein). (mehr …)

Weiterlesen
  • 1
  • 2
Menü schließen