rucksacke

Rucksäcke des Todes

Wenn Cholerik-Mila mal wieder Dampf ablassen muss, dann schreibt sie so etwas wie das hier xD

Hallo meinen lieben Flauschies,
heute muss ich mal wieder meiner Wut freien Lauf lassen. Vielleicht übertreibe ich ja auch etwas – das kann durchaus sein – aber ich schäume mal wieder ob der Unachtsamkeit meiner Mitmenschen. Ja klar, natürlich habe ich schon während Corona gelernt, dass Aufmerksamkeit seinen Mitmenschen gegenüber nicht unbedingt allen mit in die Wiege gelegt wurde. Dennoch komme ich nicht umher, mal wieder feststellen zu müssen, dass da draußen einige Exemplare herumlaufen, die sich einfach mal besonders dusselig verhalten.

Ich weiß nicht, ob ich mit meinen 29+ gedanklich einfach schon so alt bin, eine bessere Erziehung genossen habe oder einfach nur verbohrt bin. Vielleicht sind es auch meine Alman Gene? Wer kann das schon sagen, aber der Grund meines Zeterns ist folgender:

NEHMT IN VOLLEN S- / U-BAHNEN UND BUSSEN VERDAMMT NOCHMAL EUREN RUCKSACK AB UND STELLT IHN ZWISCHEN DIE BEINE 1111!!!!1111!

Pardon. So nehme er bitte sein rückseitig getragenes Gurttäschchen und platziere es zwischen den Wandermauken…
Ist es Faulheit oder Gleichgültigkeit? Warum muss ich mich in eine U-Bahn stopfen, die so zur besten Rush Hour in Tokio fahren könnte und denken ich kann meinen prall gefüllten 100Liter Rucksack auf dem Rücken behalten und mich dann während der Fahrt auch noch wie ein Brummkreisel herumdrehen? Ich nehme mit so einem Teil mindestens 2 Plätze ein und schlage anderen Menschen damit ins Gesicht. WÖRTLICH.

Ich erinnere mich daran, dass ich das noch in der Schule gelernt habe. Wie fahre ich richtig mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Setzen SECHS!

Aber wer denkt, das wäre es jetzt gewesen, der irrt! Der irrt ganz gewaltig, denn es gibt tatsächlich noch eine Steigerung zum Rucksack-Bahnfahrer. Ja, genau! Eine Steigerung!“

und zwar die „Ich bleibe im Berufsverkehr mitten auf der Bahnsteigtreppe stehen und blättere durch mein Handy“-Trulla! Am besten noch mit 2 Einkaufstüten links und rechts über den Arm geworfen, damit das Vorbeikommen auch wirklich möglichst beschwerlich wird….

Wie steht ihr zu Rücksichtnahme in Öffis? Was könnt ihr nicht leiden? Schreibt mir gerne einen Kommentar.

LG

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Christine

    Das mit den Rucksäcken finde ich auch oft schwierig, aber da ich sehr häufig mit Zug und Bahn unterwegs bin, wenn ich viel Gepäck dabei habe, gehe ich schwer davon aus, dass ich mich da auch schon mal schuldig gemacht habe. 😀 Mit großem Koffer ist man bei vielen Leuten in der Bahn auch nicht gerade der beste Mitfahrer. 😉

  2. Meike

    Ich hasse Menschen ja im allgemeinen und sowieso. Ich habe stark verankerte Alman-Gene und ich bin schon stark genervt, wenn sich an der Brötchen- oder Fleischtheke Herr oder Frau Unfreundlich vordrängeln und nicht drauf achten wer da schon seit Ewigkeiten brav wartet bis er an der Reihe ist. An der Kasse mag ich es nicht, wenn mein „personal space“ missachtet wird. frage dann auch gerne mal, ob der/die-jenige, der mir da so auf die Pelle rückt, für mich bezahlen möchte. Also, ja, ich kann Dich verstehen. Ich bin für allgemeine Rücksichtnahme im öffentlichen Leben. Egal ob in den Öffis oder beim Einkaufen oder beim Spaziergang im Park.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge

Das Hormonloch

Hallo meine lieben Flauschies,lang lang ist es her, dass ich

Milas-Bunte-Welt auf Instagram

Diese Fehlermeldung ist nur für WordPress-Administratoren sichtbar

Fehler: Kein Feed gefunden.

Bitte geh zur Instagram-Feed-Einstellungsseite, um einen Feed zu erstellen.

Falls dir der Kram gefällt, den ich hier so fabriziere, dann würde ich mich sehr über ein Käffchen oder eine Rhinoplastik freuen :D

Werbung